Nadelepilation

störende Haare für immer los werden – garantiert

Wenn Haare zum Problem werden

 

Manchmal sind Haare nicht nur lästig. Oft werden sie zum echten Problem. Nicht nur, weil sie stören. Viele Frauen leiden unter einer genetisch bzw. hormonell bedingten Überbehaarung.

Ständiges Rasieren oder Epilieren führt in der Folge oft zu einer Deformation des Haarfollikels. Das Haar wächst in die Haut ein und verursacht schmerzhafte wie unschöne Entzündungen.

Wo Laser nicht mehr wirken können, weil die Haare zu hell sind oder die Haut zu empfindlich ist, können wir mit Nadelepilation störende Haare für immer entfernen. Und das mit Garantie.

 

FAQ zur Nadelepilation 

Was genau ist "Nadelepilation"?

Bei der Nadel- oder Elektroepilation wird eine hauchdünne, sterile Goldsonde entlang des Haarschaftes in den Haarfollikel eingeführt. Durch freigesetzten Strom werden die in der Haarfollikel die Haarwurzel umgebenden Wachstumszellen zerstört, sodass kein neues Haar nachwachsen kann.

Zum Einsatz kommen hochfrequenter (Thermolyse) und galvanischer Strom (Elektrolyse) sowie eine Kombination aus beiden Strömen (Blend-Methode). Die Sinus Blend Technik erlaubt den Einsatz von hohen und extrem kurzen Strömen (Flash/Superflash) bei der Sinus-Thermolyse. Durch den schnellen Wechsel der Intensitäten wird das Schmerzempfinden „überlistet“ und durch die modulierten Ströme eine enorme Schmerzreduzierung gegenüber herkömmlichen Methoden erreicht.

Ist Nadelepilation besser als Laserhaarentfernung?

Ein klares  „Jein“.

Die Frage müsste besser lauten: „Was ist für mich die beste Methode?“

Die Methoden sind grundsätzlich verschieden, wobei sowohl Laser- als auch die Nadelepilation ihre Vor-und Nachteile hat. Manchmal ist es gerade die Kombination beider Methoden, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Wenn Du zum Beispiel sowohl dunkle wie auch helle Haare in großer Menge im Gesicht hast, ist es sinnvoll und kostengünstiger, zuerst die dunklen Haare mit Laser zu entfernen und im Anschluss die hellen Haare mit der Nadelepilation.

In einem ersten kostenlosen Beratungsgespräch erstellen wir für Dich das optimale Behandlungskonzept.

Wann ist eine Nadelepilation sinnvoll?

Wenn DeineHaare sehr fein, blond, hellrot, grau oder weiß sind, kann eine Laserhaarentfernung nicht wirksam sein. Denn auch der beste Laser kapituliert, wenn die Haare zu wenig Melanin (Farbstoff) beinhalten. Das gilt ebenso für IPL Geräte, die aufgrund ihrer technischen Eigenschaften ohnehin nicht an die Ergebnisse von Lasern heranreichen können.

Deshalb: Auch wenn Du nur wenige oder großflächig verteilte Haare hast, ist die Nadelepilation die Methode der Wahl.

Wie lang dauert die Behandlung?

Die Behandlungsdauer variiert von ein paar Minuten bis zu mehreren Stunden.

Das hängt von der Anzahl und Stärke der Haare, der Empfindlichkeit der Haut und Ihrer persönlichen Sensibilität ab.

Wie läuft eine Behandlung ab?

Sowohl vom Arbeitsaufwand, als auch in psychologischer Hinsicht kann die erfolgreiche Behandlung durch die Nadelepilation in 3 Phasen eingeteilt werden.

In der ersten Phase dauern die einzelnen Sitzungen am längsten. Hier werden zunächst alle Haare einzeln mit der Goldsonde behandelt. Bei einer korrekt durchgeführten Nadelepilation wachsen die Haare, die sich in der aktiven Wachstumsphase (Anagenphase) befinden nicht mehr nach. Allerdings können sich je nach Körperregion 50 Pozent der Haare in der Ruhephase (Telogenphase) befinden.  Diese Haare zbw. solche, die sich im Nebenfollikel befinden, kommen im Laufe der nächsten Tagen, Wochen und Monaten erneut an die Oberfläche. Manchmal kann hierdurch der Eindruck entstehen, die Nadelepilation wäre nicht wirksam. Wichtig ist, hier einfach weiter zu machen, denn diese neu auftretenden Haare werden in einer zweiten Behandlungsphase entfernt.

Die erste Phase dauert bei der Entfernung der Gesicht-bzw. Barthaare abhängig von der Haardichte und -menge circa 1-4 Monate.

In der zweiten Behandlungsphase ist die Verbesserung der Situation deutlich sichtbar. Die nachwachsenden Haare, die in der ersten Behandlung nicht in der aktiven Wachstumsphase waren, können jetzt permanent zerstört werden. Das „haarfreie“ Ende der Behandlung rückt immer näher .

Diese zweite Phase dauert circa 3-4 Monate.

In der dritten Phase werden einzelne Haare, die später auftauchen in kurzen Einzelsitzungen entfernt.

In welchen Abständen erfolgt die Behandlung?

Die Abstände der Behandlungen ist abhängig von der Haardichte und dem Wachstumszyklus der Haare.

Sind sehr viele Haare zu epilieren ist es sinnvoll, kurz aufeinander folgende Termine zu vereinbaren, in denen möglichst alle störenden Haare entfernt werden.

Damit auch die Haare permanent verschwinden, die sich während dieser Behandlung in der Ruhephase des Wachstumszyklus (Telogenphase) befanden, ist es sinnvoll, weitere Termine in einem Abstand von mehreren Wochen zu vereinbaren.

Für eine bessewre Planung erstellen wir gerne im Rahmen eines Beratungsgesprächs einen Behandlungsplan für Dich.

Was muss ich zwischen den Behandlungen beachten?

Zwischen den Behandlungen dürfen die Haare nicht gezupft, gewachst oder epiliert werden, weil sich dadurch die Behandlungszeit unnötig verlängern würde.

Du kannst die Haare mit einer Schere kürzen oder rasieren, wobei zu beachten ist, dass die Haare für die nächste Behandlung eine Länge von mindestens 2 Milimeter haben müssen.

Warum wachsen immer wieder Haare wo bereits nadelepiliert wurde?

Manchmal scheint es so, als kämen Haare immer wieder. 

Tatsächlich braucht es teilweise mehrere Anläufe, um ein Haar endgültig zu entfernen. Das hängt mit dem Wachstumszyklus der Haare zusammen. Nur innerhalb der so genannten Anagenphase, wenn die das Haar bildenden Matrixzellen an der Haarwurzel aktiv sind, können diese Zellen erfolgreich verödet werden. zwischen 10 bis 50 Prozent der Haare befinden sich aber in einer Ruhephase (Telogenphase), in der Haarwurzel und Matrix voneinander getrennt sind. Das sind die Haare, die irgendwann ausfallen und dann den Duschabfluss verstopfen. 

Diese Ruhephase ist je Körperregion unterschiedlich lang und kann zwischen wenigen Wochen und mehreren Monaten dauern. Aus diesem Grund planen wir mit Dir mehrere Sitzungen über mehrere Monate, damit wir dann auch die sich im Follikel neu gebildeten Haare dann endgültig beseitigen können.

Wie lange braucht es, bis ich die Haare los bin?

Die Anzahl der Behandlungen ist abhängig von der Anzahl der Haare und deren Dichte. Wenn nur wenige Haare im Gesicht entfernt werden müssen, reichen wenige Sitzungen.

Wichtig zu beachten ist, dass sich je nach Körperregion bis zu 50 Prozent der Haare in der Telogenphase befinden, in der die das Haar bildenden Matrixzellen inaktiv sind und nicht verödet werden können. Deshalb müssen mehrere Behandlungen über einen längeren Zeitraum eingeplant werden, um die Haare in der aktiven Wachstumsphase behandeln zu können.

Die Enthaarung eines ganzen Gesichtes kann deshalb 12-18 Monate, der übrigen Körperregionen durchschnittlich 6 Monate länger in Anspruch nehmen. 

Welche Kontraindikationen gibt es?

Auch im Falle einer Schwangerschaft oder wenn Du einen Herzschrittmacher oder Defibrillator trägst, können wir keine Behandlung durchführen.Auch im Falle einer Schwangerschaft oder wenn Du einen Herzschrittmacher oder Defibrillator trägst, können wir keine Behandlung durchführen.Auch im Falle einer Schwangerschaft oder wenn Du einen Herzschrittmacher oder Defibrillator trägst, können wir keine Behandlung durchführen.Im Ohr, in der Nase, auf Muttermalen, Warzen, Pigmentflecken und auf Hautstellen, die eine Hauterkrankung aufweisen, darf keine Nadelepilation angewendet werden.

 

 

Eine Behandlung sollte auch nicht durchgeführt werden, wenn Du an einer Infektion erkrankt bist bzw. Dich erkältet hast.

Preise 

15 Minuten EUR 49

30 Minuten EUR 85

60 Minuten EUR 145